Archiv

PROSA-Sammlung 2008

Aufgrund der längeren Vertragszeit war die Vorarlberger Problemstoffsammlung erstmalig europaweit auszuschreiben. Für die kommenden 3 Jahre hat ein Anbieter aus der Region, die Fa. Böhler aus Feldkirch, den Zuschlag erhalten. Entscheidend zu diesem Ergebnis trugen u.a. die qualitativen Zuschlagskriterien bei, die etwa den Schadstoffaustoß bei den notwendigen Transporten bewerten. Dabei wurden sowohl die Primär- (Gemeinde – Fa. Böhler) als auch die Sekundärtransporte (Fa. Böhler – Beseitigung) berücksichtigt. Das Ausschreibungsergebnis sichert geringstmögliche Umwelt- und Gesundheitsbelastung zu kosteneffizienten Preisen.

zur Übersicht